Drucken

 

Die Einschulung bedeutet für die Kinder den Beginn eines neuen Lebensabschnitts. Die Kinder werden auch alleine zur Schule gehen und somit auch den Gefahren des Straßenverkehrs stärker ausgesetzt sein. Um beim Finden des sichersten Schulwegs - es ist nicht immer der kürzeste - behilflich zu sein, wurden Schulwegpläne erarbeitet und im pdf-Format hier zum Download bereitgestellt.

Jeweils zu Beginn des neuen Schuljahres beteiligt sich der Fachbereich Sicherheit und Ordnung an der landesweiten Aktion „Sicherer Schulweg". Sie konzentriert sich nicht nur auf den unmittelbaren Bereich um die Schulen, sondern auch auf die von den Schulkindern häufig genutzten Schulwege. Gezielte Überwachung der Geschwindigkeiten und des Parkverhaltens soll dazu beitragen, Verkehrsunfälle mit Schulkindern zu verhindern. Falsch parkende Fahrzeuge, die den äußerst geringen Blickwinkel der kleinsten Verkehrsteilnehmer noch weiter einschränken oder die Sicht des Fahrzeugführers auf die Schüler behindern, werden ebenso beanstandet wie rücksichtslose bzw. zu schnell fahrende Fahrzeuge.

Im kommenden September beginnt für die Erstklässler der Start in einen neuen Lebensabschnitt. Neben der Vorfreude auf das Neue wirft der Schulweg gerade zu Beginn der Schulzeit viele Fragen auf. Eltern wissen, dass der Schulweg sorgfältig geplant und eingeübt werden will, denn der kürzeste Weg ist nicht immer der Sicherste.

Die Verkehrskommission der Stadt Mannheim unterstützt bei den Überlegungen und schlägt für jede Schule Schulwegepläne vor, die als Empfehlung zu verstehen sind, auf welchen Wegen die Kinder sicher zur Schule kommen. So auch für die neu geordneten Schulbezirke Albrecht-Dürer-, Käfertal- und Friedrich-Ebert-Schule.

Dennoch könnten Fragen offen bleiben: