Nachdem sich im Sommer abzeichnete, dass man wieder ins Landschulheim fahren durfte, reagierten die Klassenlehrer der damaligen 3. Klassen sofort und suchten für Oktober gleich eine Jugendherberge.
Fündig wurden sie in Thallichtenberg bei Kusel.
Die Jugendherberge war zwar etwas weiter weg, aber dafür auf der großartigen Burg Lichtenberg, oder wie die Kinder sagten: „in Hogwarts“! 

Und tatsächlich ließen die Pandemiebedingungen das Landschulheim zu und so machten sich 41 tapfere Kinder und 4 tapfere Lehrkräfte auf die 1 1/2 stündige Busfahrt.
Wir hatten 2 Tage tolles Programm, mit Action und gemeinschaftsfördernden Spielen.

Davon berichten am besten die Kinder selbst: 

Kerim: 

Mir hat gefallen, dass wir eine Kinder-Disco im Landschulheim gefeiert haben. Es war so cool, außerdem kamen coole Lieder dran.
Das Monkey klettern war auch cool. Wir sind auf einen Baum geklettert mit einem Seil, wir haben es in unseren Gürtel gesteckt, dann sind wir geklettert. Es gab auch ein Sack-Spiel, ich habe dreimal oder so die Mitte getroffen.

                         

In unserem Zimmer haben wir heimlich eine Party gemacht von 21:30 Uhr bis 22:00 Uhr.
In der Nacht konnten wir gar nicht schlafen, wegen unserem Freund. In unserem Zimmer hat es ein bisschen gespukt, weil auf der Wand stand irgendein Name und danach noch ein zweiter Name. Wir waren Zimmer Nummer 13 und unsere Freunde waren unsere Nachbarn in Zimmer 14. Die heißen die Drachenbande. Morgens gabs Frühstück, es gab leckeres Essen und es gab leckeres Brot, Wurst und Nutella. Wir waren draußen, haben Fotos gemacht, Fußball gespielt und verstecken gespielt. Zum Mittagessen gab es leckeren Salat und Nudeln. Zum Abendessen gab es Wurst und Brot, man konnte sich selber sogar einen Hotdog machen.


Zena:

Das Zimmer hat mir gefallen, es gab zwei Hochbetten.

Die Nachtwanderung hat doppelt so viel Spaß gemacht. Weil die Lehrer einen Streich an die Jungen gespielt haben, wir Mädchen haben das schon gewusst. Ein Lehrer ist verschwunden 👻 dann ist der Lehrer von einem Berg auf uns zugerannt 👻 dann sind die Lehrer 100 m weiter weg gegangen. Wir durften dann alleine durch den dunklen Wald 🌳. Auf einem Turm haben wir eine Puppe gesehen ganz oben aber die Treppe war abgebrochen. Die Puppe war weiß und ihre Augen waren schwarz. 

                          

Lara:

Mir hat gut gefallen das wir eine Stadt aus Kaplasteinen gebaut haben.
Jeder hat als erstes ein Gebäude selbst gebaut.
Dann haben wir die Gebäude mit Straßen verbunden. Wir mussten noch einen Klassenturm bauen.
Jonas und  Ataman haben ganz große Türme gebaut dabei sind viele Kaplasteine runtergefallen. Ein paar Kaplasteine sind auf gebaute Gebäude gefallen. Unser Klassenturm ist einmal umgefallen und dann hat er gehalten👍.
Zum Schluss haben wir in 3 Minuten aufgeräumt. Ich fand es cool.
Am besten hat mir auch die Kinderdisco gefallen. Wir haben getanzt, gegessen und getrunken. Es war eine coole Stimmung.
Das Einbauen eines Mitschülers mit Kaplasteinen hat mir auch gut gefallen. Wir haben uns in 3 Gruppen aufgeteilt und uns für ein Kind entschieden. Dieses Kind musste in der Mitte still sitzen. Die anderen Kinder haben das Kind, dass in der Mitte sitzt, eingebaut.
Als alle fertig mit dem Einbauen waren, durften die Kinder die das Gebäude gebaut haben und das Kind das in der Mitte sitzt das Gebäude zerstören👍👍😉.
                           

Elitsa:

Das hat mir gefallen:
Dass das Essen sehr lecker war und die Kochfrauen lieb waren.
Auch das wir auf einer Burg waren.
Das hat mir auch gefallen das wir eine Party hatten. Es hat auch auf der Party Essen gegeben.
Wir hatten auch Projekte. 

Der beste Streich war:
Wir hatten eine Nachtwanderung und es war Vollmond.
Da sind wir in den Wald gelaufen und Herr Weiß ist auf einmal verschwunden.
Alle haben Herr Weiß gerufen und auf einmal, von einem Hügel, ist Herr Weiß runtergerannt.
Danach hat er viele Kinder erschrocken.

                         


Niklas:

Montags fuhren wir auf Klassenfahrt und wir haben uns noch getestet. Leider durften manche nicht mit.
Wir haben dort Party gemacht und wir haben ganze 3 Stunden gefeiert.
Wir hatten schöne 3 Tage.

                         

Nach der Nachtwanderung sind wir ins Bett. Herr Weiß ist bei der Nachtwanderung verloren gegangen. Man musste dreimal „Herr Weiß“ brüllen.

Es gab ein Kiosk mit Eis und mehr.
Ja, manche hatten Heimweh, aber wir haben sie getröstet 🥳🥳🥳🥳 
Am Nächste Morgen sind wir schon wieder nach Hause gefahren.
Ich hoffe, dass wir bald wieder eine Klassenfahrt machen können. Das war total schön, das wir 3 Tage zusammen waren und Spaß hatten.