Über 50 interessierte Buchfans kamen zu unserem Leseabend ins Lesezimmer und hingen an den Lippen von Frau Barbara Hennl bei der Vorstellung der verschiedensten Kinderbücher. Alle kamen auf den Geschmack: Drachenfans, kleine Prinzessinen, wilde und zahme Tiere, Olchis, Piraten und sogar Fans von TKKG. Auch für die kleinen und großen Tüfftler hat Frau Hennl etwas mitgebracht.


 

Danach konnten alle nochmals selbst in den Büchern schmökern.

Am 07.11.2018 fand in der Mensa das Elterncafé mit Frau Pörner (Stadtbibliothek Mannheim) zum Thema: „Lieblingsbücher- Ein Nachmittag für Eltern und Kinder“ statt.

Zum Einstieg führte Frau Pörner ein Bücher-Casting durch, wobei Eltern gemeinsam mit ihrem Kindern abstimmen konnten, welches ihr Lieblingsbuch ist.

 

Hier ging Sie auf die unterschiedlichen Kriterien der Buchauswahl von Kindern und Erwachsenen (Titel, Buchcover, Klappentext, Geschichte) ein.

Danach durften in einem Ratespiel die Eltern überlegen für welches „Lieblingsbuch“ sich ihr Kind entschieden hat.

Abschließend wurde in einer gemeinsamen Runde ein Buch von Frau Pörner vorgetragen.

Die Kinder der 3a konnten sich in diesem Jahr während der STOPP-Projektwoche mit der Theaterpädagogin Frau Rohrbach auf eine Forscherreise zum Thema „Wut“ machen.


Mit verschiedenen theaterpädagogischen und künstlerischen Methoden wurde das Gefühl „Wut“ untersucht und dargestellt. Doch was tun, wenn die Wut immer größer wird? Auch hier hat die Klasse verschiedene Ideen, wie den „Anti-Stress-Ball“, auf Kissen boxen, langsam auf zehn zählen oder mit einem Spiel ablenken, entwickelt. In einem kleinen Theaterstück wurden die Ergebnisse während der STOPP-Feier der Schule präsentiert und mit viel Applaus honoriert.

Das Projekt wurde von SiMA e.V. (Sicherheit in Mannheim- Stadt Mannheim, Fachbereich Kinder, Jugend und Familie/Jugendförderung im Rahmen des Projektes „Achtung: Heimspiel") und unserem Förderverein unterstützt.

Wie jedes Jahr fand am Freitag vor den Herbstferien unsere STOPP-Feier statt.Eine Woche lang haben sich alle Schüler in unserer STOPP-Woche mit unseren STOPP-regeln beschäftigt und überlegt und erarbeitet wie ein Gemeinsames Miteinander am besten funktionieren kann.

Unsere Zweitklässler stellen allen nochmals die Stopp-regeln vor.

 

Die Drittklässler berichten von ihrem STOPP-Projekt,bei dem sie auch künstlerisch aktiv waren und ein Wut-Gedicht gelernt haben.

Die Viertklässler führten den Cool-Rap vor.

Unsere Streitschlichter und Pausenhelfer berichten von ihrer Ausbildungswoche und stellen sich persönlich ihren Mitschülern vor.

 


Zum Abschluss wurden den erstklässlern unsere STOPP-Flaggen überreicht.
Leider können diese wegen der Baustelle im Schulhof erst voraussichtlich im Frühjahr wieder täglich gehisst werden.

 

Liebe Eltern,

herzlich willkommen im neuen Schuljahr 2018/19. Wir hoffen, dass Sie und Ihre Kinder gut erholt gestartet sind.

In diesem Schuljahr sind zwei neue Kollegen in unser Team gekommen. Frau Jennie Teske wird vor allem in der dritten Klasse und im Ganztag eingesetzt. Mit ihr kam auch Herr Marvin Weiß, der Klassenlehrer der Klasse 1b ist.

Frau Andrea Zegowitz wird intensiv in der Schulleitung mitarbeiten und bleibt glücklicherweise Vertretung der Schulleitung.

Großzügig werden wir auch in diesem Schuljahr wieder vom Lions-Club als Kooperationsschule des Technoseums unterstützt. Dies bedeutet, dass wir kostenlosen Eintritt haben und alle Klassen verschiedene Workshops kostenlos nutzen dürfen und zwei Schüler unserer 4. Klassen im Schülerbeirat des Museums vertreten sind.

Nach dem Erfolg von „Interschool“ von der POP-Akademie und der finanziellen Unterstützung des Lions-Clubs im letzten Schuljahr, konnten wir mit unserer konzeptionellen Ausarbeitung überzeugen, so dass nochmals eine 4. Klasse im Songwriting gefördert werden kann.

Fortgesetzt wird in diesem Jahr auch das Vorlesen in den 2. Klassen: Vorlesepaten des Lions-Clubs lesen insgesamt wieder vier Stunden pro Woche ehrenamtlich den Zweitklässlern vor.

Ebenso werden wir weiterhin vom Lions-Club mit Klasse 2000 (Gesundheitsprävention) gefördert. Jede Klasse hat einen gesonderten Sponsor, der für jede Grundschulklasse in den vier Jahren 880 Euro übernimmt. In den meisten Schulen müssen dies die Eltern übernehmen.

Wir haben uns auch wieder mit Erfolg für das Ihnen inzwischen wohl allen bekannte MAUS-Programm (= Mannheimer Unterstützungssystem Schule) beworben. Wir sind eine von vier Grundschulen, die in diesem Programm vertreten sind. Ab Mitte Oktober beginnen die Kurse für die Klassenstufen 3 und 4. Ebenso kann durch MAUS unsere jährliche Zirkuswoche für die dritten Klassen nochmals finanziert werden.

Bei der HOPP-Foundation haben wir uns mit einem digitalen Schulkonzept beworben und erhalten IPADS im Wert von 15.000 €.

Damit Sie schon langfristig planen können, haben wir in der Jahresplanung (siehe Rückseite) die wichtigsten Termine vorgemerkt. Bitte beachten Sie besonders den 21. März 2019 und den 17. Mai 2019!

Herzlich möchte ich Sie zum Elternabend der Klassen 2 bis 4 (außer 3a!) am Mittwoch, 26. September um 19.00 Uhr einladen.

Die Elternbeiratssitzung für die gewählten Elternvertreter der Klassen 1-4 findet am Mittwoch, 17. Oktober 2018 um 19.00 Uhr statt.

Wir wünschen allen Eltern und Kindern ein gutes und erfolgreiches Schuljahr!

 

Mit herzlichen Grüßen

Christine Spiegel-Dumont
& das gesamte Team der Bertha-Hirsch-Schule 

Am 25.06.2018 fand in der Mensa das Elterncafé zum Thema: „Wie Eltern ihre Kinder im Schulalltag unterstützen und motivieren“ können statt. Neben den Eltern der Schule war Herr Steffen, Psychologe der psych. Beratungsstelle Mannheim, eingeladen.

Ein Seil-Teamspiel war der Einstieg, welches Kooperation, Absprache und Geduld benötigte und zur ersten Frage: „Wie viele Seile ihrer Kinder haben sie als Eltern in der Hand?“ überleitete.

In einer sehr offenen und interessanten Gesprächsrunde profitierten alle voneinander und den einfließenden Inputs von Herrn Steffen.

 

Das nächste Elterncafé findet am 07. Nov.18 statt. Thema: Lieblingsbücher: Ein Nachmittag für Eltern und Kinder.

 

Karl von Radau, Schlossherr auf Schloss Eulenstein, ruft zur Geisterstunde. Alle Geister von nah und fern sind gekommen, um nach langer Zeit wieder einmal kräftig auf Eulenstein zu spuken. Die Kleine Hexe führt zum ersten Mal ihre Krachmaschine vor und Fritz Rabatz holt sich deswegen heiße Sohlen. Weil der Flaschengeist aber ein besonderes Fest feiert, ist am Ende alles in bester Geisterpartystimmung.

  

Im jährlichen Wechsel mit der Vogelstangschule fand dieses Jahr die große Aufführung in der Vogelstangschule statt, so dass unsere gesamte Schule auf die Vogelstang marschierte. Die Gesamtleitung hatte unser Chorleiter Herr Osswald.

 

"So etwas Schönes habe ich noch nie erlebt", schluchzt Jan aus der 2. Klasse voller Rührung. Für alle Klassen, in denen Frau Merkel unterrichtet war es eine ganz außergewöhnliche und besondere Schulstunde: mit Spalier begrüßten die Schüler ihre Lehrerin im Brautkleid zusammen mit dem Bräutigam.

 

  

 

Die Schüler hatten schon die ganze Woche heimlich Lieder eingeübt, sogar das Fliegerlied passend für Frau Merkel umgetextet, gemalt und gebastelt. Zu "Que sera" wollten alle noch einen Hochzeitswalzer sehen.

Für alle bleibt dieserTagunvergesslich. 

 

Wir gratulieren unserem Hochzeitspaar ganz herzlich und wünschen für die gemeinsame Zukunft alles Glück der Welt!