Liebe Eltern,

gestern fand die Buchvorstellung von Buchhändlerin Frau Hennel im Lesezimmer statt. Einige haben sich online dazugeschaltet und wertvolle Kinderbuchtipps erhalten. Die gewünschten Buchtipps für Kiga Kinder finden Sie hier.

https://cloud.mannheim.school/s/Kkwyxg6q3EqSHwt

Auf vielfachen Wunsch werden die vorgestellten Bücher im Lesezimmer noch bis Donnerstag, 25.11. für die Kinder zur Ansicht bereitliegen. Die KlassenlehrerInnen werden in dieser Zeit mit den Kindern ins Lesezimmer gehen und die Kinder haben die Möglichkeit, ihre Wunschbücher auf eine Bestellliste zu schreiben. Wenn wir diese Bestellliste von Ihnen unterschrieben zurückbekommen, bestellen wir die Bücher bei Frau Hennel, die uns dann für jedes über die Schule bestellte Buch eine kleine Spende für unser Lesezimmer zukommen lässt.

So unterstützen Sie gleichzeitig unser Lesezimmer und machen die Kinder glücklich, die sich sehr über neue Bücher freuen!!!

Es lohnt sich, jetzt schon an Weihnachtsgeschenke zu denken! Gerne können Sie auch Krimis, Romane, Kochbücher, Lernspiele, Kalender… mitbestellen. 

Für Rückfragen können Sie sich gerne über die Website bei Frau Hennel melden.

https://buecherinsel10.buchkatalog.de/offnungszeiten

Herzliche Grüße und viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen A.  Zegowitz, J. Wittig und das ganze Bertha-Hirsch Team

                                               

Mannheim, 13. September 2021

Liebe Eltern,

herzlich willkommen im neuen Schuljahr 20201/22. Wir haben uns sehr gefreut, dass wir alle Schüler und Schülerinnen gesund und wohlbehalten wieder in der Schule zum Ganztagsunterricht begrüßen konnten. Leider müssen wir auch dieses Schuljahr wieder unter Pandemiebedingungen starten.

An dieser Stelle möchten wir die Gelegenheit nutzen und uns ganz herzlich bei Ihnen für Ihr Vertrauen in uns zu bedanken. Die Phase seit Januar mit allen möglichen Unterrichtsmodellen und ständigen kurzfristigen Änderungen war für alle Beteiligten nicht einfach, aber durch die tolle Schulgemeinschaft haben wir diese Zeit gemeinsam durchgestanden.

Abgesehen vom Tragen der Masken in allen Räumen der Schule und der regelmäßigen Testungen in der Schule, freuen wir uns sehr, dass wir wieder etwas zur Normalität zurückkehren können. In den nächsten Wochen beginnen wieder die AGs, ebenso sind aktuell Ausflüge und Schullandheime erlaubt. Auch der Schwimmunterricht wird ab der kommenden Woche in den Klassenstufen 3 und 4 beginnen.
Auf Grund der Landesvorgaben bezüglich der Abstands- und Hygieneregeln wird auch weiterhin der Schulhof unterteilt bleiben und die Kinder werden weiterhin die unterschiedlichen Ein- und Ausgänge nutzen. Des Weiteren wird auch in der Mittagszeit noch eine zusätzliche Reinigung der WC-Räume erhalten bleiben.
Bitte haben Sie Verständnis, dass bei Erwachsenen auf dem Schulgelände Maskenpflicht besteht und nur nach vorheriger telefonischer Anmeldung betreten werden darf.

In dieser Woche werden wir uns gemeinsam mit den Elternbeiratsvorsitzenden treffen und überlegen, was alles zusammen organisiert und ermöglicht werden kann, um die Schulgemeinschaft wieder aktiv aufleben zu lassen.

In diesem Schuljahr sind mehrere neue Kolleginnen und Kollegen in unser Team gekommen:
Frau Larissa Scriba wird vorwiegend in Klassenstufe 1 unterrichten, Frau Carolina Münzer ist nach einjähriger Abordnung an eine andere Schule nun wieder zurück im Team der Bertha-Hirsch-Schule und wird vorwiegend in der Sprachförderung und im Fachunterricht eingesetzt. Herr Nikolai Werner unterstützt uns in Klassenstufe 3 und bei der Sprachförderung in Kleingruppen.
In katholischer Religion dürfen wir uns über Frau Friederike Bäuerle freuen, welche mit 6 Stunden die Klassenstufen 1, 3 und 4 unterrichten wird.

Auch in der Schulsozialarbeit gibt es nun ein neues Gesicht. Nach vielen Jahren bekommt Frau Patzschke Unterstützung.
Frau Mai Kisker
ist ab diesem Schuljahr als Schulsozialarbeiterin fester Bestandteil im BHS-Team. Sie wird primär die Klassenstufe 1 eingesetzt sein.

In diesem Schuljahr dürfen wir uns wieder über Kinder der Eugen-Neter-Schule in Klassenstufe 1 freuen. Diese werden von Frau Lisa Schäfer und Frau Eva Rakoczy begleitet.

Auch Herr Aksit, türkischer Konsulatslehrer, startet wieder parallel zum Religionsunterricht den Türkischunterricht.

Großzügig werden wir auch in diesem Schuljahr wieder vom Lions-Club als Kooperationsschule des Technoseums unterstützt. Dies bedeutet, dass wir kostenlosen Eintritt haben und alle Klassen verschiedene Workshops kostenlos nutzen dürfen und zwei Schüler unserer vierten Klassen im Schülerbeirat des Museums vertreten sind. 

Nach dem Erfolg von „Interschool“ von der POP-Akademie und der finanziellen Unterstützung des Lions-Club, konnten wir mit unserer konzeptionellen Ausarbeitung überzeugen, so dass dieses Jahr auch wieder das Projekt beginnen kann. Auf Grund der aktuellen Situation ist die Planung aktuell noch im Gange.

Trotz dieser Einschränkungen freuen wir uns natürlich sehr, wieder loslegen zu können und gehen wie immer gemeinsam sehr optimistisch in das neue Schuljahr 2021/22.

Die Einladung zu den Elternabenden der Klassen zwei bis vier am Mittwoch, den 06. Oktober 2021, werden Sie in der nächsten Zeit direkt von den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern erhalten.
Auf Grund der aktuellen Situation, gilt bei uns für die Elternabende die 3G-Regelung.
Hier bitten wir, dass nur ein Elternteil pro Kind kommt, da die Elternabende in den Klassenzimmern stattfinden werden. Falls Sie einen Dolmetscher mitbringen möchten, sprechen Sie hierzu die Klassenlehrerin oder den Klassenlehrer an.

Die Elternbeiratssitzung für die gewählten Elternvertreter der Klassen 1 bis 4 findet
am Mittwoch, 13. Oktober 2021 um 19.00 Uhr in der Mensa statt.
Im Anschluss daran beginnt um 20.00 Uhr die Schulkonferenz mit den gewählten Mitgliedern.

 

Wir wünschen allen Eltern und Kindern ein gesundes und erfolgreiches Schuljahr!

 

 

Mit herzlichen Grüßen


Cornelia Oehmichen,                     Julian Wittig                     
                                                                                                  & das gesamte Team der Bertha-Hirsch-Schule 

 

Damit Sie schon langfristig planen können, haben wir in der Jahresplanung (siehe unten) die wichtigsten Termine zunächst für das erste Schulhalbjahr vorgemerkt. Die Veranstaltungen, die coronabedingt noch nicht sicher fest stehen, erscheinen mit „?“.

 

 

 

 

Ende des letzten Schuljahres war es schließlich soweit!

Wir verabschiedeten unsere langjährige Schulleiterin Christine Spiegel-Dumont.
Die gesamte Schüler- und Lehrerschaft traf sich dazu bei sonnigem Wetter auf dem Schulhof und es wurde getanzt und gesungen.
Außerdem hatte jede Klasse ein Herz mit guten Wünschen für Frau Spiegel-Dumont`s zukünftigen Weg vorbereitet. Diese wurden feierlich vorgelesen und an einen riesigen Olivenbaum gehängt. Der Baum als Geschenk galt unter anderem als Zeichen der großen Dankbarkeit und steht mit seinen Wurzeln für die wunderbaren, außergewöhnlichen und nicht mehr wegzudenkenden Spuren, die Frau Spiegel-Dumont an unserer Schule gesät und hinterlassen hat.


Die gesamte Bertha-Hirsch-Schule ist dankbar für all die großen und kleinen Momente, sehr engagierten Tätigkeiten und unermüdlichen Einsätzen, die sie geleistet und unsere Schule zu dem gemacht hat, was sie heute ist!


Wir wünschen alles Gute für den weiteren, beruflichen Weg und freuen uns auf jedes Wiedersehen an Schulfesten und Aufführungen!

                                                  

 

 

 

 

Die Radfahrausbildung der vierten Klassen fand dieses Jahr in der Jugendverkehrsschule in Käfertal statt.

Nach bestandener Prüfung erhielten die besten Teilnehmer einen kleinen Preis und konnten im Anschluss ihr Können bei einer Fahrradtour in den Käfertaler Wald unter Beweis stellen.
Auch von schlechtem Wetter ließen wir uns nicht unterkriegen und verkürzten eine Regenpause unter einem Tunnel mit guter Musik und Tanz.

          

          

 

 

 

 

Seit Dezember 2020 beschäftigten sich unsere Viertklässler, im Rahmen des Kunstunterrichts, intensiv mit dem Künstler Friedensreich Hundertwasser.

Sie lernten sowohl Kunstwerke wie die Spirale von ihm kennen, als auch seine Architektur.
Die Klassen setzten sich auch mit der Kombination von Farben auseinander und der Frage wie man mit Hilfe von dunklen Farben andere Farben zum Leuchten bringen kann.
Das Fensterrecht und die Baummieter wurden von den Schülerinnen und Schülern kennengelernt und im eigenen Projekt angewandt.

Im Rahmen des Projektes bauten die Kinder zuerst aus verschiedenen Kartons Häuser und auch ein Hausboot, welches das Boot Regentag von Hundertwasser darstellen soll. Danach wurden die Bauwerke mit Zeitungspapier und Kleister ummantelt und mit weißer Farbe grundiert.
Abschließend wanden die Schülerinnen und Schüler ihr wissen zur Gestaltung der Häuser am Beispiel von Hundertwasser an und ließen ihrer Kreativität freien Lauf.

Alle Viertklässler haben wunderbare Gebäude gebaut und gestaltet.

Aus diesem Kunstprojekt der beiden vierten Klassen ist nun eine ganze Stadt entstanden, welche bis zu den Sommerferien im Lernbüro ausgestellt ist.

Unsere Künstler in ihrem Element:

        

        

    

        

        

    

 

Unsere Hundertwasserstadt:

 

Vom 05. bis 09.07.2021 fand die alljährliche Zirkuswoche an der Bertha-Hirsch-Schule statt.
In dieser Woche kamen Artisten und Trainer des Zirkus Paletti in die Schule und brachten den beiden dritten Klassen die Zirkusluft näher.
Spielerisch lernten die Kinder einzelne Elemente der Zirkuskunst kennen: Seiltanz, Trapez, Tanzsäcke, Diabolo, Kugellauf, Akrobatik und Rola Bola.

Am ersten Tag hatten die Kinder die Möglichkeit alle Disziplinen kennenzulernen und auszuprobieren.
Nachdem sich jedes Kind für eine Zirkuskunst entschieden hatte, wurde von Dienstag bis Donnerstag fleißig trainiert und ein Programm für jeden Bereich einstudiert.
Die ganze Woche wurden die Kinder hierbei von den Profis des Zirkus Paletti sowie von ihren Lehrern und engagierten Helfern unterstützt.
Das Highlight der Woche war die große Zirkus-Show am Freitag unter dem Namen „Zirkus der Talente“.
Mit voller Begeisterung fieberten die Neu-Artisten und auch die Zuschauer die ganze Woche diesem Highlight entgegen.
Die Aufführung wurde ein voller Erfolg und die Drittklässler konnten ihr Gelerntes vor der ganzen Schülerschaft der Schule und zahlreichen Eltern vorführen. Die Zuschauer waren begeistert, applaudierten voller Freude und den Artisten war der Spaß sichtlich anzumerken.

Die Zirkuswoche eröffnete den Kindern die Möglichkeit, einen ganz anderen Sport kennen zu lernen.
Des Weiteren bot die Zirkuspädagogik den Kindern die Möglichkeit, motorische, emotionale und kognitive Entwicklungsprozesse zu fördern und zu stärken. Das gemeinsame Erarbeiten, Trainieren und Präsentieren stärkten den Zusammenhalt der Kinder untereinander – auch klassenübergreifend- und es entwickelten sich ebenfalls neue Freundschaften zwischen den Kindern.

Ein großer Dank geht nicht nur an die fleißigen Helferinnen und Helfer, welche unermüdlich die ganze Woche über unterstützten, sondern auch an Herrn Dr. Fuchs, durch dessen großzügige Spende über den Fördertopf des Fachbereichs Arbeit und Soziales der Stadt Mannheim, sich das Projekt überhaupt realisieren ließ.

Herzlichen Dank!

        

        

    

        

Nachdem das Backen der super leckeren Waffeln unseres Elternbeirats seit der Adventszeit immer wieder verschoben werden musste, weil die Corona-Vorschriften nichts anderes zuließen, konnten wir am 07. Juli endlich in den Genuss kommen.
Alle Klassen und auch das gesamte Team der Bertha-Hirsch-Schule wurden von unseren engagierten Eltern verwöhnt.
Diese Aktion gab uns allen endlich wieder ein bisschen das Gefühl von Normalität an der Schule zurück.

Vielen Dank nochmals für diese tolle Aktion :-) 

 

             

         

        

    

Unsere fleißigen Waffelbäckerinnen:

 

In diesem Schuljahr haben unsere ersten Klassen mit dem MUS-E Projekt begonnen.

Nach der langen Lockdown-Pause können die Schülerinnen und Schüler nun wieder die Theaterpädagogik in vollen Zügen genießen und sich in verschiedenen Freispielformen ausprobieren.

Wir sind gespannt, welches künstlerische Projekt im kommenden Schuljahr auf die Kinder wartet.

                 

Liebe Eltern,

wie im Elternbrief vor den Pfingstferien bereits angekündigt, wird am Montag, 07. Juni 2021, der Unterricht wieder für alle Schülerinnen und Schüler von 07.50 Uhr bis 15.50 Uhr stattfinden.

Sowohl die Masken- als auch die Testpflicht bleiben bestehen.

Alle wichtigen Informationen hierzu entnehmen Sie bitte dem letzten Elternbrief.

Aktuell gilt für Sport noch die Regel, dass er nur im Freien stattfinden darf. Bitte geben Sie Ihrem Kind entsprechend der Witterung Sportkleidung mit. Sonnencreme und Kappe bei Bedarf nicht vergessen.

Das gesamte Team der Bertha-Hirsch-Schule freut sich darauf, alle Schülerinnen und Schüler wieder im Klassenzimmer begrüßen zu können.
Ihnen allen ein schönes und erholsames Wochenende.

Herzliche Grüße

Cornelia Oehmichen

 

_____________________________________

ELTERNBRIEF 20. Mai 2021

Liebe Eltern,

voraussichtlich werden wir nach den Pfingstferien, ab dem 07. Juni 2021, in den Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen starten können. Die Voraussetzung hierfür ist, dass die Inzidenz in Mannheim unter 100 bleibt. Am 04. Juni 2021 werden wir Sie endgültig darüber informieren, ob wir wieder öffnen dürfen. Im Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen wird weiterhin das Tragen von medizinischen Masken und die Testpflicht erhalten bleiben. Dies ist vom Inzidenzwert unabhängig. Die Schülertestungen werden immer montags und mittwochs stattfinden.

Die bereits bekannten Regeln bezüglich der Testpflicht bleiben bestehen. Weitere wichtige Informationen zum Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen:

➢ Kein Abstand von 1,5 Metern zwischen den Schülern während des Unterrichts.

➢ Im Klassenzimmer und auf dem Schulgelände müssen die Masken getragen werden.

➢ Maskenpausen im Schulhof finden unter Einhaltung der Abstandsregel regelmäßig statt.

➢ Das Essen in den Pausen darf nur unter Einhaltung der 1,5m gegessen werden. Die Klassen können entweder im Schulhof oder bei schlechtem Wetter in der Mensa frühstücken.

➢ Als Mittagessen wird es weiterhin nur Lunchpakete geben. Sie können diese buchen oder Ihrem Kind mehr Pausenbrot mitgeben. Auch das Mittagessen darf nur in den Kohorten und unter Einhaltung des Abstandes eingenommen werden.

➢ Einige AGs werden wieder angeboten.

➢ Sportunterricht unter folgenden Bedingungen wieder möglich: • Sport findet im Freien statt! (Bitte entsprechende Sportkleidung mitgeben.) • Er darf nur im Klassenverband stattfinden • Während des Sportunterrichts werden KEINE Masken getragen. Die 1,5m Abstand müssen eingehalten werden.

Wenn wir den Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen beginnen, werden die Kinder wieder von 07.50 Uhr bis 15.50 Uhr unterrichtet. Da dies eine sehr lange Zeit ist, in der die Kinder Masken tragen müssen, bieten wir Ihnen die Möglichkeit Ihr Kind bereits um 12.15 Uhr abzuholen.

Teilen Sie den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern bis zum 04. Juni 2021 mit, ob Ihr Kind bis 12.15 Uhr oder bis 15.50 Uhr am Unterricht teilnehmen wird.

Das gesamte Team der Bertha-Hirsch-Schule freut sich darauf, endlich wieder alle Schülerinnen und Schüler gemeinsam in der Schule begrüßen zu können. Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie schöne und erholsame Pfingstferien.

Herzliche Grüße

Cornelia Oehmichen